PARISINFO



PARIS

 
Paris Triumpfbogen



Startseite/HOME


FLUEGE NACH PARIS FLUG PARIS




Anreise:
Mit dem Flugzeug
Übersicht
Alle günstigen Flüge nach Paris

ANREISE:
ZUG BAHN TGV THALY EUROSTAR







SERVICE

Neu:
Empfehlenswerte Hotels der Mittelklasse
Tipps Tricks von erfahrenen Paris-Profi
s.





Ankommen:
Flughäfen
Bahnhöfe
Auto


Vom Flughafen Orly in die Innenstadt Transfer Metro RER S-Bahn

Unterwegs:
Metro
Busse
Taxi
Auto
Mietwagen
Miet-Vespa/Velo


Reisezeit


Plan d. Metro
Plan d. Metro XL
Metro Tickets Preise Tipps, Empfehlungen, Tagestickets, Wochenkarte, Touristenpass etc.




Paris


Sehenswürdigkeiten und die jeweiligen Arrondissements

EIFFELTURM

PARIS

DIE BESTEN MUSEEN IN PARIS

DIE TOP 10 DER MUSEEN

DIE TOP 10 DER KUNSTMUSEEN

DIE TOP 10 DER KURIOSESTEN MUSEEN IN PARIS

DIE TOP 10 DER WISSENSCHAFTSMUSEEN IN PARIS

Museeumspass

LINIENBUSSE ZUM SIGHTSEEING NUTZEN

LITERARISCHE SPAZIERGÄNGE (1)
LITERARISCHE SPAZIERGÄNGE (2)

AUSGEHEN NACHTS IN PARIS
DIE CABARETS: MOULLIN ROUGE, CRAZY HORSE, LIDO ETC.

AMELIE FILM

GESCHICHTLICHES
GESCHICHTE VON PARIS


HAUSSMANN




Service:

UNTERKÜNFTE

HOTELS in PARIS

Hotel Paris

 

Hotel Paris Zimmer Bett







Hotels
Infos/Tipps: GÜNSTIGE HOTELS IN PARIS
Die Durchschnittspreise der Hotels in PARIS
Superluxus
Luxus
Ob. Mittelklasse
Günstige Mittelklasse
Tipp zu:"billigen Hotels"
Billige Unterkünfte
Empfohlene Hotels der Mittelklasse
Empfohlene Hotels Buchen
Empfohlene Hotels (2)
UEBERSICHT HOTELS IM INTERNET BUCHEN
HOTEL-GESCHICHTEN DAS RITZ IN PARIS

HOSTELS IN PARIS
BILLIGHOTELS
PENSIONEN
JUGENDHERBERGEN



Telefonieren/Handy




Wetter Paris

WETTER PARIS


WETTER PARIS

BESTE REISEZEIT


ESSEN UND TRINKEN
RESTAURANTS
BISTROS
CAFES
BRASSERIEN
BRASSERIE LIPP




INTERNET WLAN HOTSPOTS



PARIS GRATIS WLAN HOTSPOTS TARIFE ROAMING

PARIS GRATIS WLAN

INTERNETCAFES
CAFES MIT GRATIS W
LAN WIFI HOTSPOTS

 

Roller Vespa Fahrrad

Tipps zum Fotografieren in Paris



Touristen-Info
Botschaften etc.



PARIS
LINKS:

WIKIPEDIA ®

WIKIINFO



PARISINFO




 Top-10 - die kuriosen Museen von Paris


Hier finden Sie die Top-10 der etwas ausgefalleren Museen sowie einige z.T. etwas kuriose Pariser Museen






Tipp: MUSEEN mit der Carte Musees et Monuments billiger?
Falls Sie nun doch ein Kunst- und Museeumsjunkie sind:
Es gib eine Carte Musees et Monuments, mit der Sie Eintritt in 70 Museen im Raum Paris erhalten.
Falls Sie mehr als 3 Museen oder Sehenswürdigkeiten/pro Tag besichtigen sparen Sie damit Geld - und müssen sich nicht in die langen Reihen an den Kassen einreihen.
Preis:
1 Tag: ca. 13 Euro,
3 Tage (aufeinander folgend) ca. 26 Euro,
5 Tage (aufeinander folgend) ca. 39 Euro
Die Karten gibt es bei allen größeren Museen und in Metrostationen.

Nun die "Top-10" :-)




Kugelschreibermuseeum?
Institut des Arts de l'Ecriture/Musée International du Stylo

Rund 1500 Ausstellungsstücken bringen dem
Besucher die Gestaltung und Schönheit von
Kugelschreibern nahe.

Öffnungzeiten
So 10-12 u. 14-18 h

Adresse:
5 rue de Chaillot
Métro Iéna





Musée Grévin
Das nach einer Überholung für über 7 Millionen Euro neu eröffnete
Pariser Wachsfigurenkabinett ist über 100 Jahre alt, jedoch
kleiner als das Londoner Madame Tussaud's.
Neben den Figuren aus der französischen Geschichte sind hier auch
internationale Topstars wie Naomi Campbell, Arnold Schwarzeneger und
Jean-Paul Gaultier ebenso vertreten, wie Gerard Depardieu neben den
historische Personen wie der Jeanne d'Arc.
Lebensgroß, 1:1 nachgebildet, lassen sich hier die Protagonisten aus
nächster Nähe betrachten.

Öffnungszeiten:
täglich 13-19 h
Schulferien 10-19 h

Adresse:
10, boulevd. Montmartre,
75009 Paris.
9. Arrondissement
Tel.: 01 47 70 85 05.
Métro: Rue Montmartre.



Die Luftnummer?
La Maison de L'Air Luftmuseum?
Ein kindgerechtes städtisches Museeum, dass zeigt,
wie man Luft fühlen, hören und riechen - und
sonst noch was - kann. Es fördert das Verständnis für
die Luft, die uns umgibt.

Die Ausstellung erkundet z.B. die Wunder des Fliegens,
der Atmosphäre, der Metereologie und zeigt die
Gefahren der Luftverschmutzung auf.
Der Parc de Bellville um das Museeum herum
gibt einen schönen Blick auf Paris, insbesondere
den Eiffelturm und den Tour Montparnasse.

Geöffnet:

April-Sept. Di-Fr 13.30-17.30 h
Sa-So 1.30-18.30 h
Okt.-März Di-So 13.30-17 h

Eintritt:
ca. 3,40 Euro
11-18J. u.ab 60J. ca. 1,70 Euro
6-10 J. ca. 0,80 Euro

Adresse:
27 rue Piat
Tel. 0143284763
Metro: Pyrenees




Fake oder echt?

Musée de la Contrefaçon - Fälschungsmuseum
Markenpiraterie. In dem kleinen Museum, das von der
französischen Wirtschaftsorganisation gegen Fälschungen
zusammengestellt wird, finden sich die ältesten Fälschungen,
eine Vase von 200 vor Chr. bis hin zu den heutigen Kopien
von Marken wie Vuitton, Lacoste, Hermes, Ray Ben oder
der Barbie-Puppe. Den Fälschungen sind jeweils die Originale
gegenübergestellt, damit sich der Besucher von der
Qualität der Markenpiraterieartikel ein Bild machen kann. :-)


Öffnungszeiten:
Di-So 14-17 h
geschl. im August
u.a.d. gesetzl. Feiertagen

Eintritt:
ca. 2,30 Euro

Adresse:
16 rue de la Faisanderie,
16. Arrondissement.
Tel.: 01.56.26.14.00
Metro: Porte-Dauphine




Musée de la Curiosité
Nicht nur für Harry Potter-Fans:
In diesem Zaubereimuseum werden Kartentricks,
die Geschichte des Zauberns vom alten Ägypten bis zur
Gegenwart gezeigt, sowie viele Utensilien für's Zaubern
wie z.B. magische Wände etc. und andere interessante
Objekte der Illusionskunst gezeigt.
Die Führungen sind allerdings auf Französisch.

Öffnungzeiten:
Mi, Sa, So 14-19 h
i.d. Schulferien länger!
Eintritt:
ca. 6,90 Euro
3-12 J. ca. 4,60 Euro

Adresse:
11 rue St-Paul,
4. Arrondissement
Tel.: 01.42.72.13.26
Metro: St-Paul; Sully Morland.




Musée de la Poupée - Puppenmuseum

Die private Sammlung des Puppenmuseums zeigt
die Geschichte der Puppen vom späten 19. Jh. bis zur
Gegenwart und ist dabei gleichzeitig eine Kulturgeschichte
der Darstellung der jeweiligen Schönheits-
vorstellungen in Puppen.
Porzellanfiguren, Kostüme, Puppenhäuser, Teddies geben
einen interessanten Einblick z.B. in das soziale Leben der
Mittelschicht des 19. Jh.

Öffnungszeiten:
Di-So 10-18 h
geschl. a. 25 Dez. u.1. Jan.

Eintritt:
ca. 5,40 Euro
ca. 3,80 ermäßigt.

Adresse:
Impasse Berthaud
3. Arrondissement
Tel.:0142727311
Metro: Rambuteau.


Musée du Vin - Weinmuseum
Die Hauptattraktion ist das Gebäude selbst, der renovierten
Gewölbekeller aus dem 15. Jh., in dem man übrigens mit einer
kleinen Weinprobe fast alles über die verschiedenen Weine der
französischen Anbaugebiete lernen kann.
Im Mittelalter war die Ile-de France selbst eine Weinanbaugegend.
Das Haus steht am Eingang stillgelegter Steinbrüche, hier stand einst die
erste staatliche Zuckerrübenfabrik. In dem unterirdischen Gewölbe aus der
Zeit, als die Mönche in Passy Wein anbauten - das Kloster wurde
während der Revolution zerstört - erinnern Wachsfiguren und
wunderschöne alten Gerätschaften, Gläser, Fässer
Korkenzieher etc. an die Weinbautradition.

Öffnungszeiten:
Di-So 10-18 h

Eintritt:
ca. 6 Euro
ermäßigt ca. 5,40 Euro

Adresse:
rue des Eaux, 5 square Charles-Dickens
16. Arrondissement
Tel.: 0145256326
Metro: Passy




Musee Edith Piaf - "Non, je ne regrette rien"!
Anhänger von Edith Piaf (1915-1963) haben dieses kleine
Museum im Andenken an die berühmte Sängerin in zwei Räumen
der Rue Crespin du Gast eingerichtet.
Hier werden - sehr anrührend - auch ihr schwarzes Kleid und ihre
Schuhe präsentiert, sowie Briefe, Poster, Fotos, und eine Skulptur
der Sängerin von Suzanne Blistene, der Frau von Marcel Blistene,
der die meisten von Edith Piafs Filmen und Platten produziert hatte.

Die Piaf, die einst als Straßensängerin in Paris begonnen hatte, wurde am
15 Dezember 1915 in der Arreststelle einer Pariser Polizeistation geboren.
Sie wuchs, da ihre Eltern sich nicht um sie kümmerten, bei ihrer Großmutter
auf und begann mit 15 Jahren ihre ersten Chancons zu singen. In den
30er Jahren wurde sie, der "Spatz von Paris", von Maurice Chevalier
entdeckt.
Ihre Besteseller "La vie en rose (1950)", "C`est à Hambourg" (1955),
C`est l`amour" (1960) machten sie zum großen Star und zur Millionärin.
Sie selbst entdeckte und förderte die späteren Chanson-Stars Yves Montand
und Gilbert Bécaud.
Ich bereue nichts - "Non, je ne regrette reien!" Im Sommer 1962 sang sie von
der Plattform des Eifelturms im Scheinwerferlicht vor Tausenden Zuschauern
ihr Lebensbekenntnis: "Non, je ne regrette rien".

Einlaß: Nur nach Voranmeldung.
Am besten mehrere Tage vorher anrufen und
den Termin vereinbaren.

Adresse:
5-7 rue Crespin du Gast
75011 Paris
Metro: Menilmontant
Tel. 0143555272




Musees des Parfumeries-Fragonard
Alles zum Thema Parfüm bieten die beiden Museen des Hauses
Fragonard: Flakons und Informationen zur Herstellung
von Duftessenzen. In 5 Räumen bietet das Museum auf der
rue Scribe interessane Exponate von alten ägyptischen
Salbenbehältern bis hin zu Meißener Porzellan-Fläschchen.
Das Museum auf dem Boulevard Capucines zeigt z.B.
Flakons die von Lalique oder Schiaparelli entworfen wurden.

Öffnungzeiten:
Mo-Sa 9-17.30

Tipp: Eintritt gratis

Adressen:
9 rue Scribe
9. Arrondissement
Tel. 0147429340

39 bd des Capucines
Tel. 0142603714
Metro: Opera




Musee des Lunettes et Lorgnettes Pierre Marly
(Brillen und Operngläser)
Ein Spezialmuseum zum Thema Brillen, Monokel, Linsen,
Ferngläser und Operngläser vom 13. Jahrhundert
bis hin zur Gegenwart und Brillen von den üblichen
Verdächtigen wie Elton John, Brigitte Bardot u.a. ...

Öffnungszeiten:
Mi-Sa 10-12 h, 14-18 h
geschl. i. August u. an gesetzl. Feiertagen

Adresse:
380 rue Saint-Honoré
75001 Paris
1. Arrondissement
Tel.:0140200698
Metro: Concorde; Tuileries




Erotisme (Erotik-Museum)
Eine permanente Ausstellung sowie
Wechselausstellungen zum Thema Erotik und
Sexualität bietet dieses von dem Sammler erotischer
Kunst Joseph Khalifa 1997 eröffnete Museum.
Es wurde in dem Museum anfangs der nicht sehr
erfolgreiche Versuch gesehen, das zweifelhafte Image
der Gegend am Pigalle etwas aufzubessern.
Das Museum beschäftig sich mit
der Erotik in den verschiedenen Kulturen und
Zeitaltern unterschiedlichster Oevre.
Rund 2000 Objekte beinhaltet
der Fundus des Museums, Skulpturen,
Gemälde, Grafiken und weitere Kunstobjekte aus Europa,
Lateinamerika und Asien. Von sakraler bis profaner Kunst,
afrikanischen Zeremonienmasken bis hin zu frühen
Filmen Anfang des 20.Jh und Installationen.

Öffnungszeiten:
täglich 10-2 h (morgens)

Adresse:
72, boulevard de Clichy,
75018 Paris
Tel.: 01 42 58 28 73.
Métro: Blanche









Stand/Letztes Update der Seite:
2.04.2010 18 h

www.parisinfo.de
Die besseren Tipps und Infos für JEDE Parisreise!

© by flashbooks-Team 2010
www.parisinfo.de
www.flashbooks.de
flashbooks® Verlag

Florian Kepper
Habsburgerstr.62HH
D-79104 Freiburg
Fax: 0761-2852320

Alle Angaben ohne Gewähr!
Keinerlei Gewährleistungsansprüche aus
Fehlern und Tippfehlern etc.
Abbildungen unterliegen ggf. dem Copyright
der jeweiligen Bildautoren

hotel paris


Hotelzimmer in PARIS: Wo buchen?
Klicken Sie hier! Empfohlene Hotels in Paris!
2 renommierte Anbieter
Wir (das Team von parisinfo.de) haben Ihnen (aus der unübersichtlichen Fülle der Hotelbuchungsanbieter, die sowieso fast alle auf die gleichen weltweiten Buchungssysteme und Preise (!) zurückgreifen) hier 2 sehr seriöse und verlässliche Anbieter herausgesucht, mit denen Sie äußerst
günstig und zudem sehr komfortabel Hotelzimmer in Paris buchen können.
Die beiden Anbieter
HRS und booking.com.


Hotelliste Paris
booking.com
Empfohlene Hotels!
Hier klicken! Empfohlene Hotels in Paris čber BOOKING.COM


Hotelliste Paris
via HRS
Empfohlene Hotels!
 
Hier klicken! Hotel Empfehlungen in Paris čber HRS Hotel Reservierungs System!